Xine-plugin

Aus VDR Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Autor: Reinhard Nißl

Das Xine Plugin dient als ein Video Ausgabe-Plugin für den VDR.

Dieses Plugin reicht den MPEG Datenstrom (TV/Aufnahme) des VDR an Xine weiter, wo die Daten demultiplext und als Video angezeigt werden.

Status

  • keine Homepage mehr / kein Download mehr.

Bilder

Ausgabe ueber Kaffeine
Ausgabe ueber Xine-ui

Softwareanforderungen

  • libxine

Installation

## laden der Sourcen
cd $SOURCEDIR
wget http://home.vr-web.de/~rnissl/xine-lib-cvs-<VERSION>.tar.bz2
wget http://home.vr-web.de/~rnissl/xine-ui-cvs-<VERSION>.tar.bz2
wget http://home.vr-web.de/~rnissl/vdr-xine-<VERSION>.tgz

## entpacken der Sourcen
tar xvzf vdr-xine-<VERSION>.tgz -C $(pwd)/VDR/PLUGINS/src
tar jxvf xine-lib-cvs-<VERSION>.tar.bz2
tar jxvf xine-ui-cvs-<VERSION>.tar.bz2

## setzen des Symlinks
cd VDR/PLUGINS/src
ln -s xine-<VERSION> xine

## Kopieren der "loops"
cd xine
mkdir -p /etc/vdr/plugins/xine
find . -name *.mpg -exec cp -v \{} /etc/vdr/plugins/xine \;

## link für den Player
ln -vs $(pwd)/xineplayer /usr/local/bin/xineplayer

## übersetzen der xine-lib
cd ../../../../xine-lib
find $SOURCEDIR/VDR/ -name xine-lib.patch -exec patch -p1 -i \{} \;
./autogen.sh --prefix=/usr/local
make
make install
ldconfig

## übersetzen des Frontends
cd ../xine-ui
find $SOURCEDIR/VDR/ -name xine-ui.patch -exec patch -p1 -i \{} \;
./autogen.sh --prefix=/usr/local \
             --enable-vdr-keys
make
make install

Für 64-bit Prozessoren z.B. AMD64 ist das Makefile zu ändern

- #CXXFLAGS ?= -O2 -Wall -Woverloaded-virtual
+ #CXXFLAGS ?= -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -fPIC

Danach wie gewohnt übersetzen:

cd $SOURCEDIR/VDR
make clean
make <OPTIONEN> all plugins

Nach dem Ausführen der runvdr für X basiert:

xine "vdr:/tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes"

Entgegen jeder Aussage, geht natürlich auch eine minimal Variante via Framebuffer:

fbxine "vdr:/tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes"

Und übers Netz heißt es:

xine "netvdr://host:port#demux:mpeg_pes"

(:port ist dabei optional). Dazu muss man das Plugin mit dem zusätzlichen Parameter "-p" starten (siehe MANUAL), also:

-P 'xine -r -p'


Optionen

VDR_XINE_SET_VIDEO_WINDOW=1 für volle yaepg-plugin / yaepghd-plugin Unterstützung aktivieren


Konfiguration

In der aktuellen Version des Plugins befindet sich ein Player, mit welchen man andere Formate abspielen kann.

cp $SOURCEDIR/VDR/PLUGINS/src/mp3/examples/mplayer.sh.example /usr/local/bin/mplayer.sh

Anpassen

- MPLAYER="mplayer"
+ MPLAYER="/usr/local/bin/xineplayer"

Es sollte dazu gesagt werden, dass diese Geschichte im jetzigen Stadium nur mit Lirc funktioniert, somit auch nur im Modus TRADITIONAL des mplayer-plugins.

Parameter

Folgende Kommandozeilenparameter gibt es

Parameter Beschreibung
-i N instance number to append to FIFO directory
-q turn off debug messages on console
-r turn on remote (pressing keys in xine controls VDR)
-s switch to curses skin, while xine is disconnected

Die Parameter des Plugins können folgendermaßen übergeben werden.

vdr <VDR Parameter> -P'xine <parameter>' <weitere VDR Parameter>

Beispiel:

vdr -P'xine -r'

Sonstiges

Probleme

  • Prinzipiell auch Ausgabe des OSDs mit XVmC möglich, vereinzelt kann es zu Anzeigeschwierigkeiten kommen, die man aber über Xineeinstellungen umgehen kann [z. B. disable exact alpha blending und aktivieren von xvmc_nvidia_colorfix ]

SuSE spezifisch

Die Orginal Xine Packages von SuSE sind zu deinstallieren, da Sie für unseren Zweck vollkommen unbrauchbar sind.

echo xine-ui xine-lib xine-devel|xargs rpm -e --nodeps

Das dürfte im jetzigen Stadium bei jeder Distribution auf das selbe hinaus laufen, da Sourcen benötigt werden.

Mit/Ab(?) SuSe 9.3 ist der Xine-Player bereits mit VDR ablauffähig. Jedoch ist das Stream-Verzeichnis nicht /tmp/vdr-xine. Siehe DOC´s. Nachteil ist aber eine hohe Prozessorlast bei den fertigen RPM Packages. Auf PIII@933 war VDR nur als teilweise Lauffähig (Ruckeln bei OSD und Timeshift). Das selber kompilieren von Xine-Lib, Xine-UI und des VDR brachte eine um 40-50% niedrigere Last (xv als Videotreiber, NVidia GForce FX5200).

Tipps

Mplayer

Statt des xineplayers kann auch weiterhin der mplayer benutzt werden (sogar im SLAVE-Modus). Hier eine minimale mplayer.sh (fuer die Benutzung unter X11 und slave):

#!/bin/sh

CMDLINE="mplayer -fs -vo xv -ao alsa -cache 4096 -slave -nolirc -idx"
DISPLAY=:0.0 $CMDLINE "$1"
exit

Die Ausgabe von $CMDLINE sollte nicht in eine Datei bzw. den logger umgelenkt werden. Das Umlenken dieser Ausgabe bewirkt, dass die Resume Funktion nicht mehr funktioniert. Die Videoausgabe (-vo), Audioausgabe (-ao) und das Display müssen an das eigene System angepasst werden. Z.B -vo vdpau, falls das System vdpau unterstützt. Bei yaVDR muss möglicherweise DISPLAY=:1 gesetzt werden.

Das funktioniert so, dass mplayer ein eigenes Fenster in x-windows öffnet und dieses über das xine Fenster legt. Die Bildausgabe im xine wird unterbrochen. Das OSD des VDR wird aber weiterhin im xine Fenster angezeigt, nicht im mplayer Fenster. Von daher ist die Integration nicht so vollständig wie bei FF Karten. Wer möchte, kann das mplayer eigene OSD nutzen: Im VDR, unter Einstellungen -> Plugins -> mplayer können den Zifferntasten der Fernbedienung mplayer slave Kommandos zugeordnet werden. Z.B. kann der Taste 0 das Kommando 'osd' zugeordnet werden.


Xine mit VDR starten

Falls man Xine beim Start des VDR gleichzeitig mit öffnen möchte, müssen vor dem Kompilieren des Plugins noch folgende Zeilen im xine.c, Quellcode eingefügt werden:

bool cPluginXine::Start(void)
{
  // Start any background activities the plugin shall perform.
  if (!PluginXine::cXineDevice::Open())
  return false;
+ pid_t cpid;
+ switch (cpid = fork()){
+ case 0: SystemExec("xine -f --no-splash vdr:/tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes");
+ }
  return true;
}

Stillpicture erzeugen

cat <BILD>.jpg \
    | jpegtopnm \
    | pnmscale -xsize=720 -ysize=576 \
    | ppmtoppm \
    | ppmtoy4m -F 25:1 -A 4:3 -I p -r -v 2 -n 1 \
    | mpeg2enc -f 0 -a 2 -q 1 -n p -T 120 -R 2 -g 12 -G 12 -o <NAME>.mpg


Befehl für kanotix/Debian Sid

png2yuv -j <file>.png -f 25 -I p -n 2 | mpeg2enc -f 3 -a 2 -b 7500 -o <file>.mpg


Aktuelle Version

kein Download mehr.

Links

  1. Xine Projekt Homepage
  2. Kanotix - Streaming-Server mit Xine-Plugin für Client mit Xine-Player