Noad

Aus VDR Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Ein Programm zum automatischen Setzen von Schnittmarken für Werbeeinblendungen in VDR-Aufnahmen. Dazu werden die Senderlogos und z.B. die AC3 Tonerkennung benutzt.

Anschließend kann man beim Abspielen mit Hilfe der Schnittmarken die Werbung überspringen oder die Aufnahme schneiden lassen. Je nach Sender und Sendung ist die Erkennung jedoch nicht perfekt und sollte manuell kontrolliert/überarbeitet werden.

Status

Letztes Update 10/2012

Softwareanforderungen

Konfiguration

Noad startet man am besten aus der reccmds.conf heraus über das hier hinterlegte noad.sh Skript.

Starte Werbefilter                          : $PATH/noad.sh -start
Starte Werbefilter, alle Aufnahmen (batch)? : $PATH/noad.sh -batch
Aktive Werbefilter                          : $PATH/noad.sh -count
Beende Werbefilter (killpid)                : $PATH/noad.sh -killpid
Beende Werbefilter (killall)?               : $PATH/noad.sh -killall
Löschen der Schnittmarken                   : $PATH/noad.sh -rmmarks
Löschen aller Schnittmarken?                : $PATH/noad.sh -rmallmarks

Es ist auch möglich Noad automatisch über die rwrapper.sh an schubsen zu lassen, dafür diese wie folgt anpassen:

NOAD="1"        # (0=off,1=on,2=online mode)


# set the noad online-mode here
# 1 means online for live-recording only
# 2 means online for every recording
ONLINEMODE="--online=1" 

Und VDR mit der entsprechenden Option übergeben.

-r $PATH/rwrapper.sh

Probleme

Optionen

Kurz Lang Beschreibung
-s -statisticfile= Name der Datei, in der Statistik-Daten gespeichert werden
-v --verbose erhöht den Log-Level, kann mehrfach angegeben werden
-b --background lässt noad als Hintergrundprozess laufen
-p --priority Priorität wenn noad als Hintergrundprozess läuft [20...-20] default: 20
-c --comments fügt Kommentare zu den Marken hinzu
-o --overlap erkennt Wiederholungssequenzen vor/nach der Werbung
-a --ac3 experimentell: nutzt in Aufnahmen mit AC3-Sound die Sound-Umschaltungen 5.1/2.0 zur Erkennung von Werbeblöcken
-j --jumplogo erkennt vertikal verschobene Senderlogos
-O --OSD sendet eine OSD-Message an VDR(localhost:2001) für Start und Ende
-S --savelogo speichert das erkannte Logo
-B --backupmarks sichert eine vorhandene marks.vdr nach marks0.vdr
-n --nelonen Speziell für finnische Sender
-V --version zeigt die Versionsnummer und beendet noad dann
--markfile=<markfilename> setzt einen anderen <markfilename>, nur für Testzwecke
--asd audio silence detection, noad muß mit ffmpeg-Support kompiliert sein (siehe configure --help)
--online={1,2} (default is 1) Wenn dieser Parameter angegeben ist, wird noad bei Aufruf mit cmd=before bereits während der Aufzeichnung

gestartet. Ist --online=2 angegeben, passiert dies bei jeder Aufnahme, sonst nur bei live-Aufnahmen. Der Online-Scan startet ca. 2 Minuten nach Beginn der Aufnahme und wird danach alle 15 Sekunden fortgesetzt.

Tipps

Schneidefunktion

Wer mit noad Werbung in Filmen markiert hat, sollte diese nicht unbesehen herausschneiden, sehr wahrscheinlich müssen die Schnittmarken manuell angepasst werden. Je nachdem, wie ein Sender Werbung einblendet, könnten sonst einige Werbebilder erhalten bleiben oder einige Filmbilder zu viel herausgeschnitten werden.

Werbung überspringen

Für das direkte überspringen der Schnittmarken, bei der Wiedergabe von Aufnahmen, empfiehlt sich der jumpplay-patch.

Aktuelle Version

0.8.5

Links

  1. Homepage
  2. Spiegel